Klettersteigkarabiner:
Jetlock, Ferrata, Attac und Co

Ein für das Handling wichtige Teil des Klettersteigsets ist der Karabiner. Diese unterscheiden sich im wesentlichen durch die folgenden Punkte:

  • Belastbarkeit i.S.v. Bruchlasten, wie es bei allen Karabinern der Fall ist
  • Verschluß und Bedienung des Verriegellungßystems
  • Materialwahl, die jedoch in der Anwendungspraxis wenig Relevanz hat
Es sollten immer spezielle Klettersteigkarabiner verwendet werden. Karabiner mit der Zulaßung für den Klettersteig sind mit einem "K" gekennzeichnet. Diese verfügen über eine höhere Festigkeit gegenüber Knickbelastungen, die bei Klettersteigen möglich sind.

Einfach Klettersteigkarabiner mit Schraubverschluß

Leider gibt es auf dem Markt noch immer günstige Einsteigersets mit einfachem Schraubkarabiner. Diese mögen allen Anforderungen der entsprechenden Normen genügen und ausreichende Bruchlasten erreichen. Jedoch ist das andauernde Schrauben nervig und zeitaufwändig. Zu schnell schleicht sich die Bequemlich- und Nachläßigkeit ein: die Karabiner bleiben ungesichert und die Gefahr steigt imens. Ich rate dringend ab - wer hier spart, spart am falschen Ende.

Jetlock Klettersteigkarabiner von AustriAlpin

Klettersteig Karabiner Jetlock Austria Alpin Meine persönlichen Lieblinge an Karabinern für den Klettersteig kommen von AustriAlpin. Diese verfügen über eine automatisch Verschlußsicherung, die auf zwei Arten geöffnet werden kann (Druck auf unteren Drahtbugel oder manuelles öffnen). Im Handling für mich auch auf langen Touren ungeschlagen gut. Es gibt aktuell drei Varianten:

  1. Mein Sieger ist der Jetlock Light Karabiner, der auch für mittelgroße Hände noch perfekt zu bedienen ist.
  2. Die klaßischen Jetlock Klettersteigkarabiner sind etwas größer und schwerer und für nur wirklich große Hände notwendig. Angenehm empfinden jedoch mache die Kunststoffummantelung am Karabinerrücken.
  3. Jetlock Steel sind aus Stahl und extrem robust aber leider auch schwerer.

Schnellverschlußkarabiner fur Klettersteigsets (Attac)

Klettersteig Karabiner Jetlock Austria AlpinViele Klettersteiger und auch Anfänger finden spontan Gefallen an Schnellverschlußkarabinern. Diese haben eine automatische Sicherung, die durch ein Drucken auf eine Entriegelung am Karabinerrucken mit dem Handballen gelöst wird. Dies ist jedoch auf Dauer oft anstrengend und meist nur aus bestimmten Positionen einfach möglich (gegenläufiges Einhängen ist meist schwer). Zudem kann bei einem reflexartigen Griff nach dem Karabiner, die Verriegelung leicht gelöst werden.

Beispiele bzw. Namen dieser Klettersteigkarabiner sind:

Sonstige Auto-Sicherheitsverschluße

Klettersteig Karabiner Jetlock Austria AlpinEinige Hersteller haben weitere Karabinertypen entwickelt, die ebenfalls selbstschließende Sicherheitsverschluße (also mit Schnapper-Verriegelung) aufweisen. Diese sind teilweise sehr unterschiedlich konstruiert und eher selten anzutreffen. Beispiele sind:

Auswahl: meine Empfehlung

Die Auswahl des richtigen Klettersteig-Karabiners ist im Wesentlichen von der Art des Verschlußystems abhängig. Die klaßischen Schraubkarabiner sollten links liegen gelaßen werden. Die Attac-Versionen sind für manche gut - jedoch in der Praxis oftmals nicht so praktisch wie die Jetlock-Konkurrenten.

Klettersteig Karabiner Jetlock Austria AlpinSeit vielen Jahren setze ich ausschließlich die Jetlock Klettersteigkarabiner von AustriAlpin ein. Dabei hat es mir der Jetlock Light am meisten angetan, da dieser eine optimale Größe für kleinere bis mittelgroße Hände hat und sich die Verriegelung angenehm bedienen läßt. Obendrein entsprechen die Sets von AustriAlpin stets den aktuellen Erkenntnißen der Sicherheitsforschung und sind in der Praxis stets überaus gut anwendbar.

Ich bin der festen Überzeugung, daß 99% aller Klettersteiger mit einem Karabiner und Klettersteig-Set von AustriAlpin genau das richtige in Händen halten. Aus diesem Grund: meine uneingeschränkte Kaufempfehlung!