Klettersteighandschuhe

Klettersteig gehen ist je nach Art des Steigs oft mit langem halten am Stahlseil verbunden. Hier kann sich jeder glücklich schätzen, der Handschuhe trägt.

Vorteile von Klettersteighandschuhen

Es gibt eine Reihe von Gründen, auf Handschuhe für den Klettersteig zurückzugreifen. Einige möchte ich nachfolgend nennen.

  • Klettersteighandschuhe schütze vor eventuell herausstehen Stahldrähten des Fixseiles.
  • Handschuhe ermöglichen an so macher Stelle im Klettersteig richtiges zupacken.
  • Scharfkantige Felsspitzen schneiden nicht in die Finger und Hände.
  • Die Stahlseile des Klettersteigs sind schmutzig und verdrecken die Hände nachhaltig und unangenehm.
  • Durch die Karabinerbedienung stark beanspruchte Fingerstellen werden geschützt und reiben sich nicht auf.
In Summe kann ich nur jedem empfehlen, sich ein Paar angenehme Klettersteighandschuhe zu besorgen. Die Freude am Klettersteigen wird dadurch erhöhen.

Allgemeine Tipps zu Klettersteighandschuhe

Mit Fingern oder fingerlose Klettersteighandschuhe?
Diese Frage stellen sich viele. Ich bevorzuge fingerlose Klettersteighandschuhe, weil das Gefühl darin weitaus besser ist. Wird es arg kalt oder die Felsen extrem scharfkantig, dann empfehle ich weiche Vollhand-Handschuhe, beispielsweise den Black Diamond Transistion Glove.

Welches Material ist das richtige?
Zwar gibt es Handschuhe aus textilem Material - das beste ist allerdings nach wie vor ein weiches Leder. Gut ist Kalbsleder geeignet - noch besser aber auch teurer richtig verarbeitetes Ziegenleder. Wichtig: es muss geschmeidig sein...zumindest nach einen halben Tag kneten ;-).

Empfehlenswerte Klettersteighandschuhe

Im Laufe der Zeit konnte ich mehrere Handschuhe für den Klettersteig erproben, ansehen oder Meinungen anderer Klettersteiger erfahren. Daraus leiten sich die folgenden Empfehlungen ab: